• Cape Le Grand National Park and Lucky Bay

    Jeder, der schonmal ein Tourismusvideo aus Australien gesehen hat, kennt Cape Le Grand National Park und Lucky Bay.

    Lucky Bay ist der Ort, wo man fast garantiert ein hoppelndes Känguru auf weißem Sand vor einer leuchtend blauen Bucht sieht.

    Und deshalb kommt dieser Ort in allen Tourismusvideos vor.

    Die Campingplätze im Nationalpark sind sehr gut gepflegt – Toiletten, Duschen (mit warmem Wasser!), BBQs, Picknickbänke, alles da. Wie üblich fährt man einfach hinein und sucht die “Camp Hosts” – ein älteres Ehepaar, die als freiwillige Helfer kassieren und für Ordnung sorgen. Aber vorsicht: Kommt nicht zu spät! Um 16:00 waren bereits alle Plätze ausgebucht. Zwar gibt es Notplätze, aber die sind weder schön noch eben.

    Rund um Lucky Bay herum gibt es eine Vielzahl an traumhaften Stränden und Buchten inklusive einem langen Wanderweg, der die Buchten verbindet. (Für den Wanderweg braucht man 8 Stunden). Wir haben einen Vormittag mit dem Campervan die Buchten unsicher gemacht, zwischen Strand und Wildblumen die Meeresluft genossen und Fotos gemacht.

    Enjoy!